Jahresbericht des Elternbeirats Schuljahr 2020/2021

Sep 14, 2021 | Allgemein

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

der Elternbeirat (EB) vertritt die Interessen der Schülereltern, wird alle zwei Jahre von diesen gewählt und
versteht sich als Bindeglied zwischen Eltern und Schulleitung, sowie als Bestandteil der Schulfamilie. Er
besteht aktuell aus 12 gewählten und 5 beratenden Mitgliedern. Im Oktober 2020 fand die
Elternbeiratswahl pandemiebedingt erstmals online statt. Dies führte sogar zu einer höheren
Wahlbeteiligung als in den Vorjahren!

Folgende Mitglieder wurden gewählt:
Jennifer Kübler (Vorsitzende, Schulforum, LEV),
Dr. Michael Pauli (stellvertretender Vorsitzender, Ansprechpartner Oberstufe),
Brigitte Hanemann (stellvertretende Vorsitzende, digitales Lernen, Berufsorientierung, Mensa),
Marcia Bevenuto do Nascimento Silva, Edmund Häner (Website, politische Gremien),
Dr. Jens Becker-Platen, Justine Bittner (Kontakt Klassenelternsprecher), Bernd Holzhauer
(Schulforum SJ 20/21), Tanja Heilmann (Schulforum, Schulbus, Ansprechpartnerin Unterstufe),
Bernhard Oßwald (Schulforum SJ 21/22), Veronika Muscolino (Kassenführerin, Berufsorientierung),
Gerd Schoberth (Schulbus).
Für Marcia Bevenuto do Nascimento Silva rückt Marei Tomsu im März 2021 im Elternbeirat nach
(Fundsachen, Ansprechpartnerin Mittelstufe). Für Bernd Holzhauer rückt Claudia Erl im Juli 2021 im
Elternbeirat nach (Mathegym ab 07/2021).
Beratende Mitglieder: Marcia Bevenuto do Nascimento Silva, Annemone Gasteiger, und Petra Hägele,
Claudia Kellerer, Daniela Marthaler (Mathegym), Sonja Reiners-Vetters.

Der EB ist mit drei Mitgliedern im Schulforum vertreten (einem Gremium, das aus Vertretern der
Schulleitung, Lehrer*Innen, Schüler*Innen und der Eltern besteht und sich etwa vierteljährlich trifft).
Weiterhin tauschen wir uns mit der Schulleitung regelmäßig aus. Aufgrund des pandemiebedingten
erhöhten Gesprächsbedarfs fanden diese Monatsgespräche oft in kürzeren Abständen statt. Auch
außerhalb der Schule brachten wir uns bei schulpolitischen Themen ein. Außerdem sind wir Mitglied in
der LEV (Landeselternvertretung der Gymnasien in Bayern).

Der EB unterstützt finanziell Schulprojekte, Klassenfahrten und bei Bedarf gerne auch einzelne
Schüler*Innen. Unter anderem dank der Spenden der Eltern konnten wir auch im vergangenen Schuljahr
wertvolle Projekte für die Schüler*Innen am Gymnasium Geretsried unterstützen. Einzelförderungen, z.B.
Zuschüsse zu Klassen- oder Studienfahrten an einzelne Schüler*Innen, konnten von uns dieses Schuljahr
leider nicht vergeben werden, da diese nicht stattfanden.

  • Das Lernprogramm „MatheGym“ erfreut sich speziell in diesen Pandemie-Zeiten steigender
    Beliebtheit: über 600 Schüler*Innen nutzen dieses kostenlose Angebot bereits. Die
    Lizenzgebühren werden vom Elternbeirat gemeinsam mit dem Förderverein getragen und
    betragen aufgrund der stark gestiegenen Nutzerzahl 600 € pro Jahr. (Wenn Ihr Kind noch keinen
    Zugang hat, kontaktieren Sie den Elternbeirat). Die Zusatzlizenz „Latein“ wurde mit 150 €
    bezuschusst, wird jedoch aufgrund von mangelnder Nutzung wieder gekündigt.
  • Der Englandaustausch (9. Kl.) veranstaltet von Herrn Kraus wurde vom EB mit 130 Euro
    bezuschusst.
  • Herr Dr. Krämer bietet eine freiwillige Ringveranstaltung in Naturwissenschaften für die 9. – 12.
    Klassen an. Hierfür konnten wir 300 Euro zur Verfügung stellen.
  • Die Schüler*Innen des Gymnasiums und der Realschule Geretsried können sich täglich an den
    Wasserbars mit frischem Trinkwasser stärken. Sobald diese wieder in Betrieb genommen werden
    können übernimmt der Elternbeirat wieder einen Teil der Kosten
  • Der Elternbeirat unterstützte auch einzelne Projekte, wie z.B. Autorenlesungen.

Das Schuljahr 2020/2021 war ähnlich wie das vorige Schuljahr schwierig und bot einige
Herausforderungen für die ganze Schulfamilie. Neben der weiterhin stattfindenden Generalsanierung, die
mit einigen Unannehmlichkeiten und Kompromissen einhergeht, galt es ab Dezember mit dem
coronabedingten Distanz- bzw. Wechselunterricht, sowie den ständig wechselnden Rahmenbedingungen
(Selbsttests, Teilung der Klassen in zwei Gruppen, Wechselrhythmus, Hygieneregeln etc.) zurecht zu
kommen.

Zunächst startete das Schuljahr mit der Begrüßung der Eltern der neuen Fünftklässler. Coronakonform
fand die Veranstaltung auf der Freifläche vor der Schule statt. Nach der Begrüßung durch Herrn Strödecke
übernahmen die Elterntutoren des EBs die Eltern der jeweiligen 5. Klassen, für die sie der
Ansprechpartner sind. In kleiner Runde erfuhren die Eltern alles rund um den Schulalltag, die „neue“
Schule sowie Organisatorisches. Auch nach der Wahl der Klassenelternsprecher stehen die Elterntutoren
den Klassenelternsprechern und Eltern der Fünftklässler weiter zur Verfügung. Leider konnten dieses Jahr
im Rahmen der Elternabende (mit Ausnahme der 5. Klassen) keine Klassenelternsprecherwahlen
stattfinden. Erfreulicherweise haben sich die meisten Klassenelternsprecher des letzten Schuljahres bereit
erklärt, dieses Jahr das Amt weiter zu führen.
Vielen Dank dafür, denn das ist keine Selbstverständlichkeit, speziell in diesen Pandemie-Zeiten sind die
Klassenelternsprecher eine wichtige Schnittstelle zwischen allen Eltern und dem EB, aber auch gegenüber
der Schulleitung.

Das Treffen mit den Klassenelternsprechern (KES) fand dieses Jahr zum ersten Mal Online statt und dank
der tatkräftigen und professionellen Unterstützung der Technik-Crew konnte diese große Veranstaltung
mit über 60 Teilnehmern und zahlreichen Sprechern erfolgreich durchgeführt werden! Zur Vorbereitung
wurden über die Klassenelternsprecher die Anliegen der Eltern gesammelt. Über 20 Fragenkomplexe
sowie auch Lob und Verbesserungsvorschläge kamen zusammen. Diese wurden beim Online-Treffen von
der Schulleitung und dem Elternbeirat lebhaft diskutiert und beantwortet. Ein Dank an alle
Klassenelternsprecher für die rege Teilnahme, der Technik-Crew für die technische Organisation und vor
allem Herrn Strödecke, der sich die Zeit nahm auf alle Fragen einzugehen.

Schon in den Sommerferien nahm der EB Kontakt mit dem Landratsamt auf, um sich für eine
Verbesserung der unbefriedigenden und beengten Bussituation einzusetzen. Mit Unterstützung einer
Eltern-Task-Force konnten die Zahlen der Schüler*Innen, welche den Schulbus nutzen, evaluiert werden,
um den Wunsch nach Corona-Verstärkerbussen beim Landratsamt deutlich zu platzieren. Hier hatte der
EB volle Rückendeckung durch die Schulleitung. Im Schulforum erhielten wir Anfang des Jahres die Zusage
des LRA, kurzfristig für die Strecke von Geretsried nach Wolfratshausen einen weiteren Verstärkerbus
nach Schulschluss einzusetzen. Auch die beengte Situation in den Bussen von Gelting wurde vom EB beim
LRA platziert. Leider wurde vom LRA festgestellt, dass eine zeitliche Verschiebung des Busses mit
zusätzlichen Kosten verbunden sein wird und der Zustimmung des Umweltausschusses bedarf. Das Thema
kann somit erst in der Septembersitzung diskutiert und hoffentlich positiv entschieden werden.
Der Elternbeirat beschloss, mit einem Newsletter die Eltern zusätzlich zur Website www.gymgereltern.de
mit aktuellen Informationen zu versorgen. Dieser wird in unterschiedlichen Abständen je nach Bedarf
herausgegeben und informiert die Eltern über aktuelle Aktivitäten des Elternbeirats.
Im Dezember führte die Corona-Pandemie wieder zur Umstellung auf Distanzunterricht. Aufgrund der
pandemiebedingten Einschränkungen des Unterrichts (Mebis etc.) im Dezember wies der EB nochmals auf
die Ergebnisse der Elternbefragung im letzten Schuljahr hin. Da die Schulleitung klare
Rahmenbedingungen für den Distanzunterricht geschaffen hatte, die Serverkapazität für BBB erhöht
wurde und die Lehrer Weiterbildungen erhielten, konnten wir im Januar eine substanzielle Verbesserung
des Distanzunterrichts feststellen. Vielen Dank der Schulleitung und den Lehrern dafür!

Folgende Themen standen zusätzlich im Schuljahr 2020/2021 auf der Agenda des Elternbeirats:

Die Einführung digitaler Schulbücher, hiermit verbunden ist die Hoffnung, dass der Schulranzen der Kinder
leichter werden. Außerdem die Unterschriftenaktion einiger Schüler*Innen zur Tablet Nutzung in den 9.
und 10. Klassen.
Ins Schulforum brachte der EB unter anderem den Vorschlag ein, das Tempo beim Unterricht aus den
beiden Faschingstagen (während der abgesagten Faschingsferien) herauszunehmen. Der EB unterstützt
den Wunsch Schulleitung nach einem schnellen Ausbau des WLAN.
Weiterhin freut sich der EB auf eine Zusammenarbeit mit der Schulleitung im Bereich der
Berufsorientierung. In beiden Fällen bietet der EB hier aktive Unterstützung an.
Zum Schuljahresende verabschieden wir zwei langjährige Mitglieder des Elternbeirates:
Daniela Marthaler und Bernd Holzhauer. Beiden danken wir sehr herzlich für ihr langjähriges Engagement
im Elternbeirat und wünschen ihnen und ihren Familien alles Gute für die Zukunft!
Nun bleibt noch, allen Eltern, Schülerinnen und Schülern, sowie allen Lehrerinnen und Lehrern schöne
und erholsame Sommerferien zu wünschen und danach einen guten Start in ein hoffentlich normales
Schuljahr!
Ihr Elternbeirat 2020/2021
Brigitte Hanemann und Tanja Heilmann

Schauen Sie doch auch gerne auf der Homepage www.gymgereltern.de vorbei. Hier finden Sie viele
Informationen und auch einige Fotos. Sie erreichen uns unter: Info@GymGerELTERN.de